Akku-Rasenmäher mit Antrieb – Lohnt sich der Radantrieb?

  • Beitrags-Kategorie:Rasenmäher
  • Lesedauer:10 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Akku-Rasenmäher mit Antrieb
Akku-Rasenmäher mit Antrieb - Quelle: Irina Shatilova | Shutterstock.com

Wie funktioniert der Antrieb bei einem Akku-Rasenmäher?

Der Radantrieb bei Akku-Rasenmähern ist eine innovative Funktion, die das Mähen erheblich erleichtert, insbesondere auf großen Flächen oder in hügeligem Gelände. In solchen Mähern treibt der Elektromotor, der durch einen Akku mit Energie versorgt wird, nicht nur die Schneidklingen, sondern auch die Räder des Mähers an.

Diese Funktion wird in der Regel über einen Hebel oder Schalter am Griff des Mähers aktiviert. Sobald dieser betätigt wird, beginnen die Räder sich zu drehen und der Mäher bewegt sich selbstständig vorwärts, wodurch der Benutzer lediglich die Richtung steuern muss, ohne den Mäher physisch schieben zu müssen.

Einige Modelle bieten zudem die Möglichkeit, die Geschwindigkeit des Radantriebs anzupassen, sodass der Benutzer die Mähgeschwindigkeit an seine individuelle Gehgeschwindigkeit oder an die spezifischen Bedingungen des Rasens anpassen kann. Der Radantrieb macht das Mähen somit weniger anstrengend und erhöht die Effizienz, besonders bei schwereren Mähern oder in schwierigerem Gelände.

Vorteil und Nachteile des Antriebs bei Akku-Rasenmähern

Beim Kauf eines Akku-Rasenmähers ist eine der wichtigen Überlegungen, ob man sich für ein Modell mit oder ohne Radantrieb entscheiden soll. Während der Radantrieb das Mähen erheblich erleichtern kann, insbesondere in größeren Gärten oder auf unebenem Gelände, bringt er auch einige Überlegungen mit sich, die vor dem Kauf bedacht werden sollten. Deshalb werfen wir einen Blick auf die Vor- und Nachteile des Radantriebs bei Akku-Rasenmähern:

Vorteile

Vorteile des Radantriebs:

  • Erleichtert das Mähen, besonders auf großen Flächen oder hügeligem Gelände.
  • Reduziert körperliche Anstrengung und Ermüdung des Benutzers.
  • Erhöht die Effizienz und Geschwindigkeit des Mähens.
  • Bietet konstante und gleichmäßige Schnittgeschwindigkeit.
  • Erleichtert das Manövrieren des Mähers, besonders bei schwereren Modellen.
  • Kann die Geschwindigkeit anpassen, um an unterschiedliche Bedingungen anzupassen.
  • Macht das Mähen komfortabler, vor allem für ältere oder körperlich eingeschränkte Personen.
Nachteile

Nachteiledes Radantriebs:

  • Kann den Preis des Mähers erhöhen.
  • Führt zu einem höheren Gewicht des Mähers, was die Handhabung erschweren kann.
  • Kann mehr Wartung und potenzielle Reparaturen erfordern.
  • Kann die Komplexität des Mähers erhöhen, was die Bedienung verkompliziert.
  • Bei Defekten des Antriebssystems kann die Reparatur kostspieliger sein.
  • Kann in sehr kleinen oder verwinkelten Gärten weniger nützlich sein.
  • Reduziert möglicherweise die maximale Laufzeit des Akkus schneller.

Wie lange ist die Lebensdauer von Akku-Rasenmähern mit Radantrieb?

Die Lebensdauer deines Akku-Rasenmähers mit Antrieb kann variieren, aber du kannst typischerweise von etwa 5 bis 10 Jahren ausgehen. Wie lange genau dein Mäher hält, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Qualität und Marke des Geräts, wie oft du es verwendest, wie gut du es wartest und unter welchen Bedingungen es eingesetzt wird.

Indem du deinen Mäher regelmäßig reinigst, ihn sachgerecht lagerst und sorgsam mit dem Akku umgehst, kannst du seine Lebensdauer verlängern. Es ist auch wichtig, dass du Verschleißteile wie Klingen oder Akkus bei Bedarf austauschst, um die beste Leistung deines Mähers sicherzustellen.

Ab welcher Größe lohnt sich ein Akku-Rasenmäher mit Antrieb?

Ein Akku-Rasenmäher mit Antrieb lohnt sich in der Regel ab einer Gartengröße von etwa 400 Quadratmetern. Bei kleineren Gärten ist der Nutzen eines Antriebs weniger ausgeprägt, während er bei größeren Flächen das Mähen deutlich erleichtert. Daher findest du bei Akku-Rasenmähern für Gärten bis 300 m² kaum Modelle mit Antrieb.

Es ist wichtig, die Akkulaufzeit und -leistung in Relation zur Gartengröße zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass der Mäher die gesamte Fläche in einem Durchgang bearbeiten kann, ohne dass der Akku nachgeladen werden muss. Daher lieber einen Rasenmäher mit größerem Akku kaufen oder einen Ersatzakku parat haben.

Für wen lohnt sich ein Akku-Rasenmäher mit Antrieb?

Ein Akku-Rasenmäher mit Antrieb lohnt sich vor allem für dich, wenn du einen der folgenden Bedürfnisse oder Situationen hast:

  1. Große Rasenflächen: Wenn dein Garten groß ist, kann das Schieben eines herkömmlichen Rasenmähers schnell anstrengend werden. Ein Mäher mit Antrieb nimmt dir die Schwere der Arbeit ab, da er sich quasi von selbst über die Fläche bewegt. Das spart Kraft und Energie, vor allem bei ausgedehnten Mäharbeiten.
  2. Hügeliges oder unebenes Gelände: In Gärten mit Hängen oder unregelmäßigem Terrain erleichtert ein Mäher mit Antrieb die Arbeit erheblich. Anstelle mühsam den Mäher den Hang hinauf zu schieben, unterstützt der Antrieb das Hochfahren, was besonders bei schwereren Mähern vorteilhaft ist.
  3. Körperliche Einschränkungen: Wenn du Rückenprobleme hast, generell körperlich eingeschränkt bist oder einfach nicht mehr die Kraft für anstrengende Gartenarbeit aufbringen möchtest, bietet ein Mäher mit Antrieb eine bequeme Lösung. Er übernimmt den Großteil der Arbeit, sodass du dich auf das Steuern und Manövrieren konzentrieren kannst.
  4. Zeitersparnis: Mit einem angetriebenen Mäher kannst du deinen Rasen deutlich schneller mähen. Da der Mäher selbst vorwärts fährt, verringerst du die benötigte Zeit und Anstrengung für das Mähen großer Flächen.
  5. Komfort und Bequemlichkeit: Der Komfort eines Mähers mit Antrieb liegt in der einfachen Handhabung und dem geringeren Kraftaufwand. Er bietet ein stressfreieres und angenehmeres Mäherlebnis, besonders bei häufigen oder langen Mäharbeiten.
  6. Regelmäßige Rasenpflege: Wenn du deinen Rasen oft mähen musst, kann ein Mäher mit Antrieb die Routine wesentlich erleichtern. Er hilft dabei, die regelmäßige Pflege zu vereinfachen und macht sie weniger beschwerlich.

Ein Akku-Rasenmäher mit Antrieb ist also ideal, wenn du nach einer Kombination aus Leistung, Komfort und Effizienz suchst, um die Pflege deines Gartens zu vereinfachen.

FAQ Akku-Rasenmäher mit Antrieb:

Die Geschwindigkeit von Akku-Rasenmähern mit Antrieb variiert je nach Modell, liegt aber üblicherweise im Bereich von etwa 3 bis 6 Kilometern pro Stunde.

Akku-Rasenmäher verfügen häufig über einen Hinterradantrieb. Es gibt aber auch Rasenmäher mit Frontantrieb oder Allrad-Antrieb.

Tipps zum Kauf eines Akku-Rasenmähers mit Antrieb

Solltest du dich für den Kauf eines Akku-Rasenmähers mit Antrieb entschieden haben, gilt es einige Kriterien zu berücksichtigen, um den besten Rasenmäher zu finden. Steht er Antrieb im Vordergrund, spielen der Akku sowie der Antrieb selbst die wichtigste Rolle bei der Kaufentscheidung.

  1. Antriebsart: Überprüfe, ob der Mäher einen Hinterrad-, Vorderrad- oder Allradantrieb hat. Hinterradantriebe bieten in der Regel eine bessere Traktion, besonders auf unebenen Flächen oder Hängen.
  2. Geschwindigkeitskontrolle: Achte darauf, ob der Mäher eine einstellbare Geschwindigkeitskontrolle bietet. Diese Funktion ermöglicht es dir, die Mähgeschwindigkeit an deine Gehgeschwindigkeit und die Rasenbedingungen anzupassen.
  3. Akku-Kapazität: Die Akkulaufzeit ist entscheidend, da der Antrieb zusätzlich Strom verbraucht. Wähle einen Mäher mit ausreichender Akkukapazität, um deinen gesamten Rasen ohne Nachladen mähen zu können.
  4. Akku-Leistung: Berücksichtige die Voltzahl des Akkus. Höhere Voltzahlen können mehr Leistung bieten, was besonders bei dichtem Gras oder größeren Flächen wichtig ist.
  5. Austauschbare Akkus: Prüfe, ob der Akku austauschbar ist. Die Möglichkeit, den Akku auszutauschen, verlängert die Lebensdauer des Mähers und erhöht die Flexibilität bei längeren Mäharbeiten.
  6. Ladezeit: Informiere dich über die Ladezeit des Akkus. Ein Akku, der schnell wieder aufgeladen werden kann, minimiert die Unterbrechung deiner Gartenarbeit.
  7. Lebensdauer des Akkus: Erkundige dich nach der erwarteten Lebensdauer des Akkus und den Kosten für einen Ersatz.
  8. Gewicht und Handhabung: Beachte, dass der Antrieb und der Akku das Gewicht des Mähers erhöhen können. Stelle sicher, dass der Mäher immer noch handlich ist und deinen Anforderungen entspricht.
  9. Wartungsfreundlichkeit: Ein wartungsfreundlicher Mäher mit leicht zugänglichen Antriebskomponenten und Akku vereinfacht die Pflege und eventuelle Reparaturen.

Indem du diese Aspekte berücksichtigst, kannst du einen Akku-Rasenmäher mit Antrieb wählen, der deinen Bedürfnissen entspricht und eine effiziente, komfortable Rasenpflege mit Akku-Rasenmähern ermöglicht. 

Akku-Rasenmäher mit Antrieb – Vergleich:

Wir haben eine Vielzahl von Akku-Rasenmähern mit Antrieb in einem Vergleich zusammengestellt. So kannst du perfekt angepasst an deine Bedürfnisse für deinen Garten den besten Akku-Rasenmäher mit Antrieb kaufen.

Hersteller Makita Makita WORX Greenworks Einhell MASKO MASKO MASKO AL-KO
Titel DLM382PM2 DLM536Z WG749E B084Q1DRDN GE-CM 36/47 S HW Li ECO-X10 ECO-X10 ECO-X10 46.2 Li SP-W Comfort
Bild* Makita DLM382PM2 Akku-Rasenmäher 2x18 V / 4,0 Ah, 2 Akkus + Doppelladegerät Makita DLM536Z Akku-Rasenmäher 2x18V (ohne Akku, ohne Ladegerät) WORX WG749E Akku Rasenmäher 40V (2x20V) PowerShare, Radantrieb, Kraftvoller Bürstenloser Motor, 46cm Schnittbreite, 7 Schnitthöhen inkl. Akku und Ladegerät, Schwarz Greenworks 48V (2x24V) Selbstfahrender Akku Rasenmäher für große Flächen bis zu 480m², 46cm Schnittbreite, 55L Sack PLUS zwei 4Ah-Akkus und Doppelladegerät GD24X2LM46SPK4X Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36/47 S HW Li Kit Power X-Change (36 V, 47 cm Schnittbreite, bis 700 m², Brushless, Radantrieb, 75 L Fangkorb, inkl. 4x 4,0 Ah + 2x Twincharger) MASKO® Akku Rasenmäher inkl. Akku Li-Ion Batterie 4Ah und Ladegerät – Rasentrimmer Schnittbreite 33cm, 5-fache 25-75mm Schnitthöhenverstellung Fangkorb 30 Liter, bis 150m² Flächen MASKO® Akku Rasenmäher mit Mulchfunktion inkl. 2X Akkus Li-Ion Batterie 4Ah & Doppel-Ladegerät – Rasentrimmer Schnittbreite 37cm, 6-fache 25-75mm Schnitthöhenverstellung Fangkorb 40L bis 600m² Flächen MASKO® Rasenmäher mit Mulchfunktion inkl. 2X Akkus Li-Ion Batterie 4Ah & Doppel-Ladegerät – Rasentrimmer Schnittbreite 43cm, 6-fache 25-75mm Schnitthöhenverstellung Fangkorb 55L bis 650m² Flächen AL-KO Akku-Rasenmäher 46.2 Li SP-W Comfort, 46 cm Schnittbreite, Akkufach für bis zu 2 Akkus 36 V Li-Ion (1x Akku und Ladegerät im Lieferumfang),für Flächen bis 800 m²,zentrale Schnitthöhenverstellung
Schnitthöhe 20 bis 75 mm 20 bis 100 mm 20 bis 80 mm 25 bis 80 mm 30 bis 65 mm 25 bis 75 mm 25 bis 75 mm 25 bis 75 mm 30 bis 80 mm
Schnitthöhenverstellung 13 Stufen 10 Stufen 7 Stufen 7 Stufen 6 Stufen 5 Stufen 6 Stufen 6 Stufen 7 Stufen
Schnittbreite 38 cm 53 cm 46 cm 46 cm 47 cm 33 cm 37 cm 43 cm 46 cm
Gartengröße 560 m² 2300 m² 500 m² 480 m² 700 m² 150 m² 600 m² 650 m² 800 m²
Akku-Kapazität 4 Ah 6 Ah 4 Ah 4 Ah 4 Ah 4 Ah 4 Ah 4 Ah 4 Ah
Akku-Spannung 18V 18V 20V 48V 18V 36V 36V 36V 36V
Geräuschpegel 91 dB(A) 90 dB(A) 94 dB(A) - 95 dB(A) - - - 80 dB(A)
Antrieb Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Mulchfunktion - Ja Ja - Ja Ja Ja Ja Ja
Fankkorb 40 Liter 60 Liter 55 Liter 55 Liter 75 Liter 30 Liter 40 Liter 55 Liter 70 Liter
Gewicht 16,9 kg 39 kg 34 kg 27,5 kg 30 kg 14 kg 14 kg 14,5 kg 29,8 kg
Preis 395,25 EUR 1.059,70 EUR 419,00 EUR 499,99 EUR 539,00 EUR 169,80 EUR Preis nicht verfügbar Preis nicht verfügbar 579,90 EUR
Kaufen Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen* Bei Amazon kaufen*
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email

Bildnachweise:

Akku-Rasenmäher mit Antrieb: Artikel-ID 2160342047 © Irina Shatilova | Shutterstock.com

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API