Rasen bewässern: Sprengen, automatisch oder unterirdisch?

  • Beitrags-Kategorie:Rasen
  • Lesedauer:12 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Rasen bewässern
Rasen bewässern - Quelle: Peter | stock.adobe.com

Rasen richtig bewässern – Schlüssel für die Rasengesundheit

Eine korrekte Bewässerung ist entscheidend für die Gesundheit und Schönheit deines Rasens. Sie sorgt nicht nur dafür, dass dein Rasen in den trockenen Monaten grün und lebendig bleibt, sondern unterstützt auch die Entwicklung starker Wurzeln, die essentiell für die Widerstandsfähigkeit gegenüber Trockenheit, Krankheiten und Schädlingen sind. Eine angepasste Bewässerung, die sich nach den spezifischen Bedürfnissen deines Rasens, der Bodenbeschaffenheit und den lokalen klimatischen Bedingungen richtet, ist somit ein Schlüssel für einen gesunden, robusten Rasen.

 

Trockenen Rasen feststellen mittels Bodenfeuchtesensor

Ein Bodenfeuchtigkeitsmesser ist ein praktisches Werkzeug, um den Feuchtigkeitsgehalt im Boden deines Rasens zu bestimmen und somit festzustellen, ob dein Rasen ausreichend bewässert ist oder Trockenheit vorliegt. Das Gerät misst direkt im Boden, wie viel Wasser vorhanden ist, und gibt dir eine genaue Auskunft darüber, ob deine Rasenfläche zusätzliches Wasser benötigt.

Um Trockenheit bei deinem Rasen festzustellen, steckst du den Bodenfeuchtigkeitsmesser in die Erde, idealerweise bis zu den Wurzeln des Grases. Der Messer zeigt dir dann den Feuchtigkeitsgehalt an. Viele dieser Geräte haben eine Skala, die von „trocken“ über „feucht“ bis „nass“ reicht, sodass du einfach ablesen kannst, ob eine Bewässerung notwendig ist.

Regelmäßiges Überprüfen der Bodenfeuchtigkeit hilft dir, deinen Rasen optimal zu bewässern, was Über- oder Unterbewässerung verhindert und zur allgemeinen Gesundheit und Widerstandsfähigkeit deines Rasens beiträgt.

WENDOWERK® [2 Stück] Boden Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen - [Schwarz/Schwarz] - Ohne Batterien - Verbessertes Feuchtigkeitsmessgerät Pflanzen [2024] – Premium Bodentester (Schwarz/Schwarz)
  • ✅EXAKTE BODENFEUCHTIGKEIT - Unser verbessertes Feuchtigkeitsmessgerät bestimmt die genaue Bodenfeuchtigkeit und sorgt für ein gesundes und starkes Wachstum Ihrer Pflanze. Somit müssen Sie sich kein Sorgen mehr machen!
  • ✅KEINE BATTERIEN NOTWENDIG - Für unseren Wendowerk Feuchtigkeitsmesser sind keine Batterien notwendig. Dadurch ist der Bodentester extrem umweltfreundlich und kann sofort genutzt werden!
  • ✅FÜR INNEN- UND AUßENBEREICH - Dank der Universalen Funktionen und dem extrem langen Messstab, eignet sich der Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen, Zimmerpflanzen, Rasen, Hochbeeten und vieles mehr!
  • ✅FÜR FAST ALLE OBERFLÄCHEN - Durch extrem robusten W43 Edelstahl ist unser Feuchtigkeitsmessgerät für fast alle Oberflächen geeignet. Somit können Sie ganz einfach und überall die genaue Bodenfeuchtigkeit bestimmen!
  • ✅1 JAHR GELD ZURÜCK - Wir von Wendowerk sind von unserer Qualität überzeugt und möchten Ihnen deshalb eine risikolose Bestellung ermöglichen: Sollten Sie nicht zu 100% zufrieden sein erhalten Sie Ihr Geld zurück - bis zu 1 Jahr nach Kauf!

Neuen Rasen wässern – Was ist zu beachten?

Bei einem neuen Rasen ist eine sorgfältige und konsistente Bewässerung entscheidend, um die Keimung der Samen zu unterstützen und das junge Gras zu etablieren. Neuer Rasen muss häufiger bewässert werden als etablierter Rasen, typischerweise ein- bis zweimal täglich, um den oberen Boden konstant feucht zu halten, ohne dass Staunässe entsteht.

Beobachte deinen neuen Rasen genau und passe das Bewässerungsprogramm entsprechend an, um sicherzustellen, dass der Boden nicht austrocknet und keine Staunässe entsteht.Sobald dein Rasen etabliert ist und die Grasnarbe geschlossen ist, reduziere die Bewässerungshäufigkeit schrittweise, um tiefere Wurzeln zu fördern und die Dürretoleranz zu erhöhen.

Eine angepasste Bewässerungsstrategie ist entscheidend für die erfolgreiche Etablierung eines neuen Rasens und legt das Fundament für dessen langfristige Gesundheit und Schönheit.

Rasen bei Sonne wässern – Ist es schädlich?

Das Bewässern des Rasens bei direkter Sonneneinstrahlung ist nicht ideal und kann weniger effektiv sein, es ist jedoch nicht unbedingt schädlich. Hier sind einige Punkte, die du bezüglich des Zeitpunkts der Rasenbewässerung wissen solltest:

  1. Verdunstung: Wenn du den Rasen während des Tages bei starker Sonneneinstrahlung wässerst, kann ein signifikanter Anteil des Wassers verdunsten, bevor es in den Boden eindringen kann. Das bedeutet, dass weniger Wasser die Wurzeln des Rasens erreicht, was die Bewässerung weniger effizient macht.
  2. Blattverbrennung: Es besteht ein weit verbreiteter Mythos, dass Wassertropfen auf Grasblättern wie Lupen wirken und den Rasen bei starker Sonneneinstrahlung verbrennen können. Wissenschaftliche Studien haben jedoch gezeigt, dass dies bei Rasengräsern nicht der Fall ist. Die Struktur und Ausrichtung der Grashalme verhindert, dass genügend Hitze fokussiert wird, um Schäden zu verursachen.
  3. Effektivität und Wasserersparnis: Die effektivste und wassersparendste Zeit für die Bewässerung ist der frühe Morgen. Zu dieser Tageszeit ist die Verdunstung minimal, und das Wasser hat genug Zeit, in den Boden einzudringen, bevor die Temperaturen steigen.
  4. Krankheitsrisiko: Das Bewässern am Abend kann dazu führen, dass der Rasen über Nacht feucht bleibt, was ein ideales Umfeld für die Entwicklung von Pilzkrankheiten ist.

Zusammenfassend ist es am besten, den Rasen in den frühen Morgenstunden zu wässern, um die Effizienz zu maximieren und Wasser zu sparen. Während das Bewässern bei Sonnenlicht nicht direkt schädlich ist, wird es nicht empfohlen, da es nicht die optimale Nutzung der Ressourcen darstellt.

Rasen bewässern – Wie oft und wie lange?

Die Häufigkeit und Dauer der Rasenbewässerung hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Klima, Bodentyp, Rasenart und den aktuellen Wetterbedingungen. Hier sind einige allgemeine Richtlinien, die dir helfen können, deinen Rasen effektiv zu bewässern:

  1. Häufigkeit: Im Allgemeinen sollte der Rasen etwa 1 bis 2 Mal pro Woche bewässert werden. Diese Frequenz kann je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Niederschlag variieren. In heißen und trockenen Perioden muss möglicherweise häufiger bewässert werden, während in kühleren oder feuchteren Zeiten weniger Bewässerung erforderlich ist.
  2. Menge: Ein gesunder Rasen benötigt in der Regel etwa 2,5 bis 4 cm Wasser pro Woche, einschließlich Niederschlag. Um herauszufinden, wie lange du bewässern musst, um diese Menge zu erreichen, kannst du eine einfache Messung vornehmen, indem du mehrere leere Dosen oder Behälter auf dem Rasen verteilst und die Zeit misst, bis 2,5 cm Wasser in den Behältern gesammelt wurden.
  3. Bewässerungszeit: Bewässere den Rasen früh am Morgen, idealerweise vor 10 Uhr. Das gibt dem Wasser Zeit, in den Boden einzudringen, bevor die Verdunstung aufgrund der Tageshitze zunimmt. Morgendliche Bewässerung hilft auch, die Entwicklung von Pilzkrankheiten zu vermeiden, die auftreten können, wenn der Rasen über Nacht nass bleibt.
  4. Tiefes und seltenes Gießen: Es ist besser, den Rasen seltener, aber dafür gründlicher zu bewässern. Tiefes Bewässern fördert tiefere und stärkere Wurzeln, was den Rasen widerstandsfähiger gegen Trockenheit und Hitze macht.
  5. Bodenbeobachtung: Beobachte den Boden und die Rasenreaktion, um die Bewässerungsbedürfnisse anzupassen. Der Rasen sollte bewässert werden, bevor er Anzeichen von Stress zeigt, wie z.B. eine bläulich-graue Färbung oder eingerollte Grasblätter.

Wassermengenzähler ein hilfreiches Gadget:

Die allgemeine Empfehlung ist, dass ein Rasen ungefähr 2,5 bis 4 cm Wasser pro Woche benötigt, abhängig von Faktoren wie Wetter, Bodenbeschaffenheit und Rasenart. Das entspricht 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter und pro Woche. Um herauszufinden, ob du diese Menge einhältst, ist ein Wassermengenzähler hilfreich. Daraus kannst du mit deiner Rasenfläche die Menge an Wasser berechnen. Alternativ kannst du auch Schüssel aufstellen und die Wasserhöhe messen (1 mm = 1 Liter).

Gardena 08188-24 Wassermengenzähler
  • Gardena 08188-24 Wassermengenzähler
  • Gardena 08188-24 Wassermengenzähler
  • Gardena 08188-24 Wassermengenzähler

Sollte man Mähroboter vor der Rasenbewässerung schützen?

Ja, es ist wichtig, Mähroboter vor der Rasenbewässerung zu schützen, da die elektronischen Komponenten und der Antrieb der Geräte durch Wasser beschädigt werden können. Die meisten modernen Mähroboter sind zwar so konstruiert, dass sie gegen Spritzwasser geschützt sind, jedoch ist es ratsam, zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um eine lange Lebensdauer und optimale Funktionstüchtigkeit zu gewährleisten.

Ein guter Tipp hierfür ist es, den Mähroboter in einer Garage auf dem Rasen zu stationieren. Hierdurch ist er nicht nur durch das Wasser der Rasenbewässerung geschützt, sondern auch vor Wind und Wetter.

FAQ Rasen bewässern:

Die Bewässerungshäufigkeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Wetter, der Bodenart und der Rasensorte. Generell ist es besser, den Rasen seltener, aber dafür gründlicher zu bewässern, etwa 1-2 Mal pro Woche, um tiefes Wurzelwachstum zu fördern.

Ein Rasen benötigt im Durchschnitt etwa 2,5 bis 4 cm Wasser pro Woche, einschließlich Niederschlag. Dies kann mit einer Bewässerungsdauer erreicht werden, die genug Wasser liefert, um in die Tiefe des Wurzelsystems einzudringen.

Die beste Zeit zum Bewässern ist am frühen Morgen, um Verdunstung zu minimieren und sicherzustellen, dass das Wasser tief in den Boden eindringen kann, bevor die Hitze des Tages einsetzt.

Ja, zu viel Bewässerung kann zu Problemen wie Wurzelfäule, Pilzbefall und einer geringen Toleranz gegenüber Trockenheit führen. Es ist wichtig, eine Balance zu finden, die den Rasen gesund hält, ohne ihn zu übersättigen.

Verwende ein Bewässerungssystem, das gleichmäßig über deinen Rasen verteilt ist. Du kannst auch eine Dose auf den Rasen stellen, um zu messen, wie viel Wasser in einer bestimmten Zeit abgegeben wird, und sicherstellen, dass alle Bereiche ausreichend Wasser erhalten.

Während einer Dürre solltest du die lokalen Wasserbeschränkungen und -empfehlungen beachten. Wenn Bewässerung erlaubt ist, versuche, deinen Rasen tief, aber selten zu bewässern, um die Gesundheit des Rasens zu unterstützen, ohne verschwenderisch zu sein.

Verschiedene Arten den Rasen zu bewässern

Den Rasen mit Wasser zu versorgen kann auf unterschiedliche Art und Weise funktionieren. Der Gartenschlauch ist die klassische Variante und wohl auch die Einfachste. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere Möglichkeiten der Rasenbewässerung, die die Arbeit abnehmen oder die Rasenbewässerung noch effizienter gestalten.

Bewässerungsschlauch:

Bewässerungsschläuche spielen eine zentrale Rolle in der effizienten Rasenbewässerung, indem sie Wasser gezielt dorthin leiten, wo es benötigt wird. Es gibt verschiedene Arten von Bewässerungsschläuchen, darunter Standard-Gartenschläuche, Soaker-Schläuche und Sprinklerschläuche, die jeweils unterschiedliche Bewässerungsaufgaben erfüllen. Soaker-Schläuche sind beispielsweise dafür konzipiert, Wasser langsam und direkt an die Wurzeln der Pflanzen abzugeben, was die Wassereffizienz erhöht und Verdunstungsverluste minimiert.

Sprinklerschläuche wiederum verteilen das Wasser über kleine Löcher oder Düsen entlang des Schlauchs, was eine gleichmäßige Bewässerung von Grasflächen ermöglicht. Sie eignen sich daher besser für die Rasenbewässerung als andere Arten von Bewässerungsschläuchen.

RB&G Beregnungsschlauch Bewässerungsschlauch / Sprühschlauch 20m schwarz inkl. Anschlüsse / sofort Startklar
  • Wassersprühschlauch, 20 Meter, 3KanalSystem, kompatibel mit allen 12Anschlusssystemen.
  • Technische Daten: Schlauchbreite: ca. 19,4 mm Schlauchhöhe: ca. 6,4 mm Länge: ca. 20m Betriebsdruck: min. 2 bar maximal 4 bar.
  • Der Bewässerungsschlauch kann so platziert werden, dass er für eine optimale Bewässerung nach oben oder unten sprüht.
  • Internationale Produkte haben separate Bedingungen, werden aus dem Ausland verkauft und können sich von lokalen Produkten unterscheiden, einschließlich Passform, Alterseinstufung und Sprache des Produkts, Etikettierung oder Anleitung.

Rasensprenger:

Rasensprenger sind ein wesentliches Werkzeug für die gleichmäßige und effiziente Bewässerung von Rasenflächen. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die sich in Bewässerungsmuster, Reichweite und Wasserverbrauch unterscheiden, um den unterschiedlichen Anforderungen von Rasenflächen gerecht zu werden.

Pulsierende Sprinkler können große Flächen abdecken und sind ideal für weite, offene Rasenflächen, während oszillierende Sprinkler eine gleichmäßige Wasserabgabe über rechteckige Bereiche sicherstellen, was sie ideal für typische Hausgärten macht. Stationäre Sprinkler sind einfach konstruiert und eignen sich gut für kleine oder unregelmäßig geformte Bereiche.

Automatische Bewässerungssysteme:

Mit einem automatischen Bewässerungssystem kannst du deinen Rasen effizient und bequem bewässern, indem du genau festlegst, wann und wie viel Wasser dein Rasen erhält. Dieses System kann aus einem Netz von unterirdischen Leitungen, Sprinklerköpfen und Ventilen bestehen, die alle von einem programmierbaren Steuergerät gesteuert werden.

Du sparst nicht nur Zeit, weil die Bewässerung automatisiert ist, sondern reduzierst auch den Wasserverbrauch durch gezielte Bewässerungspläne, was deinem Rasen zugutekommt. Wenn du moderne Technologie nutzt, kannst du dein System mit Sensoren ausstatten, die die Bodenfeuchtigkeit und das Wetter überwachen, sodass die Bewässerung bei Regen angehalten oder bei Trockenheit erhöht wird. So unterstützt du nicht nur die Gesundheit deines Rasens, sondern trägst auch zum Wasser- und Umweltschutz bei.

Angebot
Gardena Bewässerungssteuerung mit Bluetooth® App: Automatische Bewässerung für Garten und Balkon, via App konfigurierbar, Bewässerungszyklen in 3 Zeitplänen, 10 m Reichweite (01889-20)
  • Effizientes Wassermanagement: Per Bluetooth App können Sie bequem und zuverlässig die Bewässerung Ihres Gartens von überall aus steuern (Online Registrierung erforderlich)
  • Flexible Programmierung: Bis zu 3 individuell einstellbare Zeitpläne für die Bewässerung - optional wählbare Funktionen wie saisonale Bewässerungsdauer und Regenpause
  • LED-Anzeige: Zeigt Informationen zum Bluetooth-Signal, Batteriestatus und aktiver Bewässerung - für den Betrieb wird eine 9V Batterie benötigt (nicht enthalten)
  • Wassersparend und ökologisch: Der separat erhältliche Gardena Bodenfeuchtesensor kann für eine bedarfsgerechte und wassersparende Bewässerung angeschlossen werden
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena Bewässerungssteuerung Bluetooth (Batterie nicht im Lieferumfang enthalten)

Rasen unterirdisch bewässern:

Die unterirdische Bewässerung deines Rasens, oft auch als Subirrigation bekannt, bietet eine effiziente Methode, Wasser direkt an die Wurzeln deiner Graspflanzen zu liefern. Bei diesem System werden Bewässerungsleitungen unter der Oberfläche des Rasens verlegt, wodurch das Wasser unmittelbar dort ankommt, wo es benötigt wird, und Verdunstungsverluste minimiert werden. Die Unterflurbewässerung wird meist als Tropfbewässerung realisiert.

Diese Technik hilft dir nicht nur, Wasser zu sparen, sondern fördert auch ein tieferes Wurzelwachstum, was zu einem stärkeren, gesünderen Rasen führt. Unterirdische Bewässerungssysteme sind besonders vorteilhaft in Regionen mit hohen Temperaturen oder Beschränkungen bei der Wassernutzung. Obwohl die Installation anfänglich aufwendiger und kostspieliger sein kann als herkömmliche oberirdische Systeme, bietet die unterirdische Bewässerung langfristige Vorteile durch Effizienz und niedrigere Wasserrechnungen.

Rain Bird Tropfrohr Dripline XFS 16 mm, 33 cm - druckausgleichend + selbstreinigend, 2,3 l/h unterirdisch (100 Meter) 1,60 € pro Meter
  • Unterirdische XfS Dripline mit Copper ShieldTM-Technologie
  • Unterirdisches Tropfrohr XfS mit Copper Shield von Rain Bird zur unterirdischen Tropfbewässerung ist die jüngste Innovation in der Rain Bird dripline-familie. Rain Birds zum Patent angemeldete Copper Shield- Technologie schützt den Tropfer vor Wurzeleinwüchsen. damit entsteht ein langlebiges und wa r tungsarmes unterirdisches Tropfbewässerungssystem zur Verwendung unter Rasen - oder Strauchflächen und Bodendeckern
  • das unterirdische Tropfrohr XfS mit Copper Shield ist das flexibelste Tropfrohr in der Branche und damit das am einfachsten zu planende und installierende unterirdische Tropfrohr.
  • Mit ihnen können Rain Bird Lock Type- Anschlussstücke, selbsthaltende Xff dripline Anschlussstücke und andere selbsthaltende 17-mm-Anschlussstücke verwendet werden.
Mähroboter & weitere Rasenangebote: *

*Bilder führen zu Affiliate-Links

Werbung:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email

Bildnachweise:

Rasenbewässerung: Artikel-ID 431793846 © Peter | stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API