Dürreresistenter Rasen: Lösung für heiße Sommer und Trockenheit?

  • Beitrags-Kategorie:Rasen
  • Lesedauer:11 min Lesezeit
Inhaltsverzeichnis
Dürreresistenter Rasen
Dürreresistenter Rasen - Quelle: vectorass | stock.adobe.com

Klimawandel – fördert er dürreresistente Rasen?

Der Klimawandel hat eine tiefgreifende Wirkung auf die Landschaftsgestaltung und die Auswahl von Pflanzen, einschließlich der Arten von Rasengräsern, die in verschiedenen Regionen angebaut werden. Durch Veränderungen in den Niederschlagsmustern, erhöhte Temperaturen und längere Dürreperioden wird die Notwendigkeit von dürreresistenten Rasenarten immer deutlicher.

Insgesamt fördert der Klimawandel indirekt die Auswahl und den Einsatz von dürreresistenten Rasenarten, da sie eine anpassungsfähigere und nachhaltigere Option für Grünflächen in sich verändernden Umweltbedingungen darstellen. Gartenbesitzer, Landschaftsgestalter und Gemeinden werden zunehmend dazu angehalten, solche Rasenarten zu wählen, um Ressourcen zu schonen und die Resilienz ihrer Grünflächen zu erhöhen.

 

Was macht einen Rasen dürreresistent?

Dürreresistenz bei Rasen bezieht sich auf die Fähigkeit des Rasens, Trockenperioden zu überstehen und sich von Wassermangel zu erholen. Verschiedene Faktoren tragen dazu bei, dass ein Rasen als dürreresistent gilt:

  1. Wurzelsystem: Tiefwurzelnde Grasarten haben einen entscheidenden Vorteil in Bezug auf Dürreresistenz. Ein tiefes Wurzelsystem ermöglicht es dem Rasen, in tieferen Bodenschichten nach Feuchtigkeit zu suchen, was besonders während Trockenperioden vorteilhaft ist.
  2. Blattstruktur: Einige Grasarten haben angepasste Blattstrukturen, die Wasser besser speichern und die Verdunstungsrate reduzieren können. Dazu gehören schmalere Blätter, die weniger Oberfläche für die Verdunstung bieten, oder Blätter mit wachsartigen oder haarigen Beschichtungen, die den Wasserverlust minimieren.
  3. Wachstumsrate: Gräser mit einer langsameren Wachstumsrate sind oft dürreresistenter, da sie weniger Wasser für Wachstumsprozesse verbrauchen. Dies bedeutet, dass sie während Trockenperioden besser überleben können.
  4. Dormanzfähigkeit: Einige Grasarten können in eine Ruhephase eintreten, wenn die Wasserressourcen knapp sind. In dieser Zeit stellen sie das Wachstum ein und verbrauchen minimal Ressourcen, was ihnen ermöglicht, längere Trockenperioden zu überstehen.
  5. Effizienz der Photosynthese: Dürreresistente Gräser sind oft effizienter bei der Photosynthese unter Stressbedingungen, was bedeutet, dass sie auch bei begrenzter Wasserverfügbarkeit Energie produzieren können.
  6. Resilienz und Regeneration: Die Fähigkeit, nach einer Dürreperiode schnell zu regenerieren, ist ein weiteres Merkmal dürreresistenter Rasenarten. Selbst wenn der Rasen an der Oberfläche abgestorben scheint, können robuste Arten aus ihren Wurzeln oder Rhizomen neu austreiben, sobald die Wasserverfügbarkeit wiederhergestellt ist.

Zu den dürreresistenten Rasenarten gehören Zoysia, Bermuda, Büffelgras und bestimmte Sorten von Festuca (Schwingel). Die Wahl der richtigen Grasart in Kombination mit einer angepassten Rasenpflege kann dazu beitragen, einen Rasen zu etablieren, der gegenüber Trockenheit resilient ist.

Dürreresistenter Rasen
Dürreresistenter Rasen - Quelle: vectorass | stock.adobe.com

Welche dürreresistenten Rasensorten gibt es?

Es gibt mehrere Rasensorten, die für ihre Dürreresistenz bekannt sind. Diese Gräser haben Anpassungen entwickelt, die es ihnen ermöglichen, in trockenen Klimazonen oder während Trockenperioden zu überleben und zu gedeihen. Hier sind einige der bekanntesten dürreresistenten Rasensorten:

  1. Zoysia: Zoysia-Gras ist bekannt für seine Toleranz gegenüber Hitze und Trockenheit. Es hat ein tiefes Wurzelsystem, das ihm hilft, Wasser aus tieferen Bodenschichten zu beziehen. Zoysia wird im Sommer grün und kann in kälteren Monaten bräunen, erholt sich aber schnell bei ausreichender Bewässerung.
  2. Bermudagras: Bermudagras ist eine weitere beliebte Wahl für trockene Gebiete, da es gut in Hitze und Sonnenlicht gedeiht. Es ist eine aggressive Rasensorte, die sich schnell ausbreitet und eine dichte Grasnarbe bildet, was zur Verdrängung von Unkraut beiträgt.
  3. Büffelgras: Büffelgras ist in Nordamerika heimisch und eignet sich hervorragend für trockene Regionen. Es ist eines der am meisten dürreresistenten Gräser und benötigt weniger Wasser als die meisten anderen Rasenarten. Büffelgras bevorzugt vollsonnige Standorte und bildet eine dichte, feine Grasnarbe.
  4. Tall Fescue (Hohes Schwingelgras): Tall Fescue hat ein tiefes Wurzelsystem, das es ihm ermöglicht, in tieferen Bodenschichten nach Feuchtigkeit zu suchen. Es ist bekannt für seine Toleranz gegenüber einer Vielzahl von Bedingungen, einschließlich Trockenheit.
  5. St. Augustine: Dieses Gras ist besonders beliebt in wärmeren Regionen und ist bekannt für seine Fähigkeit, in mäßig trockenen Bedingungen zu überleben. St. Augustine benötigt jedoch mehr Wasser als Zoysia oder Büffelgras, um in Spitzenzustand zu bleiben.
  6. Feines Schwingelgras (Fine Fescue): Feine Schwingelgräser, zu denen Rotschwingel, Schafschwingel und Wiesenschwingel gehören, sind für ihre Toleranz gegenüber schattigen und trockenen Bedingungen bekannt. Sie sind ideal für Standorte, die nicht intensiv bewässert werden können oder sollen.

Wie wird ein dürreresistenter Rasen gepflegt?

Die Pflege eines dürreresistenten Rasens unterscheidet sich in einigen Aspekten von der Pflege herkömmlicher Rasenflächen, insbesondere hinsichtlich der Bewässerung, des Mähens und der Düngung. Das betrifft vor allem die Bereiche der Bewässerung und der Düngung. Wie die Bezeichnung schon erschließen lässt, benötigt ein dürreresistenter Rasen weniger Wasser und Dünger. Das spiegelt sich dann auch in seinem Wachstum wieder.

Hier sind einige wesentliche Pflegetipps für dürreresistente Rasenflächen:

  1. Bewässerung: Weniger ist oft mehr, wenn es um die Bewässerung dürreresistenter Rasen geht. Bewässere tief und selten, um tiefe Wurzelsysteme zu fördern, die Trockenperioden besser überstehen können. Früh am Morgen zu bewässern verringert die Verdunstung und sorgt dafür, dass das Wasser dort ankommt, wo es benötigt wird.
  2. Mähen: Halte die Rasenlänge etwas höher, als du es vielleicht gewohnt bist. Längere Grashalme beschatten den Boden, reduzieren die Verdunstung und fördern tiefere Wurzelsysteme. Verwende beim Mähen die Einstellung „hoch“ an deinem Rasenmäher, und schneide nie mehr als ein Drittel der Graslänge ab, um Stress zu vermeiden.
  3. Düngung: Dürreresistente Gräser benötigen weniger Dünger als andere Rasenarten. Übermäßige Düngung kann zu schnellem Wachstum führen, das mehr Wasser benötigt. Wähle einen langsam freisetzenden, organischen Dünger, der die Nährstoffe über einen längeren Zeitraum abgibt.
  4. Bodenpflege: Belüftung kann dazu beitragen, Verdichtungen zu lösen, was Wasser, Luft und Nährstoffen ermöglicht, die Wurzeln effektiver zu erreichen. Eine jährliche Belüftung kann besonders hilfreich sein, um die Gesundheit und Dürreresistenz des Rasens zu fördern.
  5. Mulchen: Lasse beim Mähen die Grasreste auf dem Rasen liegen (Mulchmähen), was hilft, den Boden zu beschatten und Feuchtigkeit zu bewahren. Die Grasreste zersetzen sich und geben Nährstoffe in den Boden zurück.
  6. Überwachung und Anpassung: Beobachte deinen Rasen regelmäßig auf Anzeichen von Stress oder Krankheiten. Dürreresistente Rasen können sich von Trockenstress erholen, aber anhaltende Probleme sollten frühzeitig angegangen werden.

Lohnt sich ein dürreresistenter Rasen?

Ein dürreresistenter Rasen lohnt sich definitiv, besonders in Regionen, die von Wasserknappheit und häufigen Dürreperioden betroffen sind. Solche Rasenflächen reduzieren den Wasserbedarf erheblich, verringern den Pflegeaufwand und sind widerstandsfähiger gegenüber Trockenstress. Darüber hinaus können sie langfristig Kosten sparen, indem sie weniger Bewässerung und geringeren Pflegeaufwand erfordern.

Dürreresistente Rasen unterstützen auch die Nachhaltigkeit, indem sie den ökologischen Fußabdruck verringern und zur Erhaltung der lokalen Wasserressourcen beitragen. Trotz der anfänglichen Kosten für die Anlage kann ein dürreresistenter Rasen also eine lohnende Investition sein, die sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile bietet.

 

Bekommt ein dürreresistenter Rasen weniger braune Flecken?

Ein dürreresistenter Rasen ist in der Tat besser darauf ausgelegt, unter trockenen Bedingungen zu überleben und zu gedeihen, was bedeutet, dass er im Vergleich zu weniger tolerantem Rasen tendenziell weniger anfällig für braune Flecken ist, die durch Trockenstress verursacht werden. Diese Rasenarten haben Anpassungen entwickelt, wie tiefere Wurzelsysteme und effizientere Wassernutzungsmechanismen, die ihnen helfen, Feuchtigkeit länger zu speichern und effektiver zu nutzen.

Allerdings sind auch dürreresistente Gräser nicht vollständig immun gegen alle Ursachen von braunen Flecken. Probleme wie Schädlingsbefall, Krankheiten, Nährstoffmangel oder unsachgemäße Pflege können auch bei diesen Gräsern zu Verfärbungen führen. Eine angemessene Pflege, die eine geeignete Bewässerung, Düngung und Mähtechniken umfasst, ist nach wie vor entscheidend, um die Gesundheit und das Erscheinungsbild des Rasens zu erhalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass, obwohl dürreresistente Rasenarten besser gegen die durch Trockenheit verursachten braunen Flecken gerüstet sind, ein ganzheitlicher Pflegeansatz für die Aufrechterhaltung eines gesunden und ästhetisch ansprechenden Rasens unerlässlich bleibt.

FAQ Dürreresistenter Rasen:

Dürreresistente Rasen benötigen weniger häufige Bewässerung als herkömmliche Rasen. Die Bewässerungshäufigkeit hängt von den klimatischen Bedingungen ab, aber in der Regel reicht es, sie einmal pro Woche oder weniger zu bewässern, solange dies tiefgehend geschieht, um die Wurzelbildung zu fördern.

Ja, dürreresistente Rasenarten können auch in feuchten Klimazonen angelegt werden. Sie sind anpassungsfähig und können bei unterschiedlichen Wetterbedingungen gedeihen, bieten jedoch den größten Vorteil in Regionen, in denen Wasserressourcen begrenzt oder Dürreperioden häufig sind.

Die Etablierung eines dürreresistenten Rasens beginnt mit der Auswahl der richtigen Samen oder Soden, der Vorbereitung des Bodens, der Aussaat oder Installation und der anfänglichen Pflege, die regelmäßige Bewässerung bis zur Etablierung umfasst. Nach der Etablierungsphase kann die Bewässerung reduziert werden.

Obwohl dürreresistente Rasen generell weniger Dünger benötigen, profitieren sie von gelegentlicher Düngung, vorzugsweise mit Produkten, die langsam freisetzenden Stickstoff enthalten. Eine Überdüngung sollte vermieden werden, da dies den Wasserbedarf erhöhen kann.

Dürreresistente Gräser sollten etwas höher als herkömmliche Rasenflächen gemäht werden, da längere Grashalme besser Schatten spenden können, was die Verdunstung verringert und die Photosynthese fördert. Eine Schnitthöhe von etwa 7,5 bis 10 Zentimetern ist oft ideal.

Die anfänglichen Kosten für das Anlegen eines dürreresistenten Rasens können höher sein, besonders wenn spezielle Samen oder Sorten erforderlich sind. Langfristig können jedoch Kosten durch reduzierten Wasser-, Dünger- und Pflegeaufwand eingespart werden.

Dürreresistenten Rasen kaufen:

Angebot
Veddelholzer Rasensamen dürreresistent für Trockenrasen & Schattenrasen Samen Grassamen schnellkeimend ideal als Saatgut für Sport und Spielrasen Rasen für Mähroboter im Garten geeignet 1 kg = 40 m²
  • ✅ Ideal für wasserärmere Monate. Die Grassamen sind dürreresistent und sichern auch in niederschlagsarmen Zeiten eine erfolgreiche Keimung. Samen eignen sich zur ersten Rasensaat und gezielten Rasennachsaat.
  • ✅ Zuverlässiges & schnelles Wachstum: Unsere Rasensamen sind überwiegend schnellkeimend. So garantiert das Saatgut ein rasches Wachstum der Halme und grünes Gras.
  • ✅ Schnell nutzbar & enorm trittfest: Kinder oder Haustiere können den Garten schon kurz nach der Aussaat wieder betreten. Die Samen eignen sich ebenfalls als Nachsaat für kahle Stellen im Garten. Bei großen Flecken mit Rasenwalze festigen oder regelmäßig mit Rasenlüfter behandeln.
  • ✅ Für Sport und Spiel: Mit 1 kg Rasensamen können auf 35 bis 40 m² des Gartens gesät werden. Auch für Trockenrasen und Schattenrasen bedingt durch Bäume oder andere Objekte nutzbar. Bei der Neuanlage mit vielen Rasenerde Marken kompatibel.
  • ✅ Für Mähroboter geeignet: Mähroboter kommen gut zurecht und der Rasen profitiert langfristig von hinterlassenem Schnittgut als Düngerersatz. Zudem ideal für das Aussäen im Streuwagen von Wolf Garten oder Gardena.
Greenyp® Sunny I dürreresistenter Trockenrasen I 5kg für 200m² I Grassamen Rasensamen Rasensaat Gras Nachsaat schnellkeimend
  • 🌱 FLEXIBEL EINSETZBAR - da der Rasen sehr pflegeleicht & beständig gegen Wassermangel ist gedeiht er auch auf trockenen oder sandigen Böden. Er ist ein echter Allrounder für sonnige Sommermonate.
  • 🌱 SCHNELLE ERGEBNISSE - der Rasen ist besonders schnellkeimend, sodass Sie bereits nach 2 Wochen erste Erfolge erzielen.
  • 🌱 BESTE EIGENSCHAFTEN - trockenheitsverträglich, hitzeresistent, widerstandsfähig gegen starke Sonneneinstrahlung & gute Schatteneigenschaften zeichnet Greenyp Sunny aus und setzt so neue Maßstäbe in puncto Saatgutmischungen.
  • 🌱 GREENYP's VERSPRECHEN - wir garantieren beste Ergebnisse auf Unsere Produkte! Sollte einmal etwas nicht passen kontaktieren Sie uns und gemeinsam finden wir eine Lösung für Ihren perfekten Rasen. Sollte etwas nicht passen erhalten Sie umgehend Ihr Geld zurück.
Rasensamen Schnellkeimend Trockenresistent - Dürreresistenter Rasen Made in Germany - Premium Grassamen bei Hitze und Trockenheit - Trockenrasen Samen 10kg
  • ✅ WENNS MAL HEISS HER GEHT: Hello Sommer, sagt der sattgrüne Traumrasen! Die Premium Rasensamen sind dürreresistent und sorgen dafür, dass selbst bei Hitze & Trockenheit jede Gartenparty umgeben von wunderschönen Rasenflächen stattfinden kann
  • ✅ ES GIBT KEINE ZEIT ZU VERLIEREN: Schnellkeimende Rasensamen - wenige Tage ausgesät, schon sprießen die ersten Keime, so lieben wir's! So kann der frisch erstrahlende, trittfeste Rasen schnell wieder genutzt werden, ob zum Relaxen oder Rumtoben
  • ✅ GARTENPFLEGE, DIE SPASS MACHT: Was will man mehr - ein absolut ästhetischer Rasen, der robust UND pflegeleicht ist! So kann der Sommer kommen mit den Rasensamen für trockene Standorte. Übrigens: Die Rasensaat ist Made in Germany!
  • ✅ DER ZEIGT SICH VON SEINER BESTEN SEITE: 10kg Rasensamen eigenen sich hervorragend zur Umwandung oder Neuansaat von bis zu 400m2 Rasenfläche. Freuen Sie sich auf zauberhaft schöne Rasenflächen mit extra dichtem Wuchs - ohne nerviges Unkraut!
  • ✅ SCHON GEWUSST? Samen wirken äußerlich wie „leere Hüllen“, aber genau diese Spelzen enthalten den eigentlichen Samen! Für die besten Ergebnisse geben wir von Natureflow Ihnen direkt ein paar Tipps zu Aussaat, Bewässerung & Co. an die Hand
Mähroboter & weitere Rasenangebote: *

*Bilder führen zu Affiliate-Links

Werbung:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Telegram
Email

Bildnachweise:

Dürre Rasen: Artikel-ID 356999050 © vectorass | stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API